Hauttumorzentrum.de

Operative Tumorbehandlungen / Surgical Tumor Treatment

PD. Dr. med.
H-M. Häfner

Prof. Dr. med.
H. Breuninger

Dr. med.
W. Schippert

Operative Tumorbehandlungen

In der Universitäts-Hautklinik stehen drei Operationssäle und weitere Eingriffsräume für kleinere Operationen zur Verfügung. Die Dermatochirurgen sind europaweit führend und leisten eines der größten Operationsprogramme für Hauttumore in Europa.

  • Die 3D-Histologie (sehendes Skalpell) ist eine gewebeschonende Methode der Tumorentfernung mit hoher Sicherheit der vollständigen Resektion. Durch die histologische Darstellung der gesamten Fläche können auch sehr feine Tumorausläufer entdeckt werden.
  • Geringe Schmerzhaftigkeit durch die bei uns entwickelte subkutane Infusionslokalanästhesie (SIA). Dabei wird mittels eines Automaten ein hoch verdünntes langwirksames Lokalanästhetikum sehr langsam unter die Haut infundiert.
  • Höchstes Niveau plastisch chirurgischer Methoden. Wir wenden alle bekannten Verfahren von Hautplastiken an (außer mikrovaskulärem Lappentransfer).
  • Die „Tübinger“ Schmetterlings- und Achternaht kann Hautdefekte nach Tumoroperationen, deren Hautränder unter Spannung stehen sehr gut überbrücken.

Surgical Tumor Treatment

Three surgery rooms and additional rooms for minor surgical interventions are available at the Department of Dermatology. Our surgeons are among the leading specialists in Europe.

  • Microscopically controlled surgery (3D-Histology, the Tübingen modified- Mohs surgery) is a tissue saving and highly accurate method of tumor resection. Due to the 3D-presentation of the complete tumor tissue margins seven small tumor remnants are detectable.
  • Anesthesia due to the „Tübingen“ – own tumescent anesthesia. A highly diluted long lasting analgesia solution is infiltrated automatically into the subcutaneous tissue.
  • Highly advanced methods of plastic surgery. We use all available techniques of flaps and reconstruction techniques (with the exception of a micro vascular flap transfer).
  • The „Tübingen“ butterfly and doublebutterfly suture technique closes even large skin defects e.g. after tumor resections which are under heavy tension, with optimal cosmetic results.